Landesgeschichtliche Sammlung

 

Aktuell
Home
Katalog
Kontakt
Suche


Geschichte und Bestand

Die Landesgeschichtliche Sammlung enthält vornehmlich Bilddokumente zur Landes- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins in Form von Druckgraphik, Zeichnungen, Gemälden, Photographien und frühen Bildpostkarten. Sie umfaßt ca. 35.000 Blätter und mehrere hundert Gemälde. Ihren Grundstock bildet der umfangreiche Bestand der "Historischen Landeshalle", des ersten landesgeschichtlichen Museums, das 1897 gegründet und 1935 in die Landesbibliothek integriert wurde.

Der Bestand hat drei Schwerpunkte:

  • Porträts von bedeutenden in Schleswig-Holstein geborenen Persönlichkeiten oder solchen, die im Lande Bedeutendes geleistet haben.
  • topographische Darstellungen (Orte, Bauten und Landschaften in Schleswig-Holstein). Dazu gehören auch der Schleswig-Holsteinische Kanal (Alter Eiderkanal) und der Nord-Ostseekanal. Der im Aufbau befindliche Teilbestand an frühen Bildpostkarten ist besonders umfangreich für die Region Dithmarschen, die Stadt Kiel sowie das Eisenbahn- und Postwesen.
  • sog. Ereignisbilder, in denen wichtige Geschehnisse der Landesgeschichte dokumentiert sind, insbesondere: die schleswig-holsteinische Erhebung 1848-1851 und der deutsch-dänische Krieg 1864.

Ferner zählen zum Bestand die wohl umfangreichste Sammlung schleswig-holsteinischer Münzen und Medaillen (Langesche Sammlung), Darstellungen zur Sozialgeschichte, Trachten- und Uniformblätter sowie Uniformteile und Waffen aus den Zeit 1848-1851 und 1864. Eine wertvolle Bereicherung des Bestandes bilden einige künstlerische Nachlässe, darunter die von Ernst Wolperding (1815-1888), Adolf Burmester (1823-1909), Adolf Lohse (1829-1907), Franziska Hamann (1907-1981) und Annemarie Ewertsen (1909-1993).


Benutzung

Die Landesgeschichtliche Sammlung ist allen Interessenten zugänglich, die Bildvorlagen für wissenschaftliche oder heimatkundliche Veröffentlichungen benötigen. Die Bestände sind nicht frei zugänglich, sondern müssen herausgesucht und vorgelegt werden. Deshalb ist Voranmeldung generell erwünscht, bei mehr als fünf Vorlagen jedoch erforderlich.
Es gibt keinen wissenschaftlichen Bestandskatalog der gesamten Landesgeschichtlichen Sammlung. Nur Teilbestände sind durch handbuchartige Veröffentlichungen recht gut erschlossen:
  • Olaf Klose/Richard Sedlmaier: Alt-Kiel und die Kieler Landschaft, Heide 1956 (Ortsansichten Kiels bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts)
  • Olaf Klose/Lilli Martius: Ortsansichten und Stadtpläne der Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg, 2 Bde. (Text- u. Tafelband), Neumünster 1962
  • 1864. Bibliographie und Ikonographie, Neumünster 1970 (zweisprachig: deutsch und dänisch).

Die Bilddokumente der Landesgeschichtlichen Sammlung können nicht fotokopiert, sondern nur photographisch reproduziert werden. Die Kosten trägt der Besteller. Für die Reproduktionsgenehmigung wird eine Gebühr erhoben.


Ausstellungen

Aus dem Fundus der Landesgeschichtlichen Sammlung mit ergänzenden Leihgaben aus anderen Museen oder Bibliotheken veranstaltet die Landesbibliothek jährlich etwa sechs Sonderausstellungen zu Themen der Kunst-, Kultur- und politischen Geschichte des Landes.

Themen und Öffnungszeiten: Aktuelles, Ausstellungen
Lieferbare Kataloge: Veröffentlichungen


zurück zur Startseite